Nasenkorrektur

Die Nase bildet den Mittelpunkt des Gesichtes. Viele Menschen verspüren die angeborene oder durch Unfälle bedingte Nasenform als nicht schön. Hier kann Abhilfe geschaffen werden: Eine zu lange Nase, eine zu breite Nase, Nasenhöcker oder auch eine Beeinträchtigung der Atemwege können operativ korrigiert werden. Ästhetik und Funktion gehen bei einer Nasenkorrektur Hand in Hand. Dieser Aspekt sollte bei der Herangehensweise berücksichtigt werden. Die Nasenkorrektur zählt übrigens zu den Klassikern der ästhetischen Schönheitschirurgie.

Für den plastischen Chirurgen stellt eine Nasenkorrektur eine besondere Aufgabe dar. Kaum ein anderer Eingriff braucht mehr Erfahrung und Feingefühl. Dennoch ist dieser für Sie als Patient ohne außergewöhnliches Risiko durchführbar.

Bei der Nasenkorrektur ist ein Experte gefragt, der die Nase dem Gesicht anpasst und für eine stimmige Mimik sorgt. Die Gestalt und Veränderung der Nase wird in einem Vorgespräch mit Ihnen vereinbart. In diesem persönlichen und individuellen Gespräch werden Sie über die Möglichkeiten, den Umfang und die Risiken einer Nasenkorrektur informiert. Welche Techniken einer solchen Operation dabei zur Anwendung kommen, wird ebenfalls in der Beratung detailliert besprochen.

Der Eingriff wird unter Lokal- oder Vollnarkose vorgenommen und dauert ca. zwei Stunden. Es gibt zwei Operationsmethoden, die offene und die geschlossene. Wenn die Operation eine Umgestaltung oder Neupositionierung der Spitze umfasst, wird ein offener Ansatz (ein sechs Millimeter großer Einschnitt auf halbem Weg zwischen der Spitze und der Lippe) genutzt. Die Einschnitte einer geschlossenen Nasenkorrektur sind nicht sichtbar. Ihr Operateur wird über die für Sie geeignete Methode hinsichtlich der konkreten Gegebenheit entscheiden. Nach Beendigung des Eingriffs wird die Nase mit Watte an der Innenseite und bei Bedarf mit einer Schiene auf der Außenseite eingehüllt. Der Zeitraum, in der der Verband getragen werden muss, ist von dem jeweiligen Eingriff abhängig. Wenn der Knochen der Nase bearbeitet wurde, wird eine maßgeschneidert angefertigte Gipsschiene für ein bis zwei Wochen angelegt. Anschließend kann diese, falls nötig, durch einen Tape-Verband ausgetauscht werden.

Wenn die Narkose nachlässt, könnten Sie sich leicht unwohl fühlen. Das gibt sich jedoch in der Regel nach ein paar Stunden wieder. Ab und zu ist es nötig, die Nase selbst oder die Nasenscheidewand durch eine Wattierung in der Nase zu festigen. Ihr Arzt wird dies im Verlauf des Eingriffs entscheiden. Zu den ersten Tagen der Heilung zählen Schwellungen und eventuell blaue Flecke im Wangenbereich. Möglicherweise ist es angenehmer, auf einem weiteren Kopfkissen zu liegen. Die anfängliche Asymmetrie verschwindet, wenn die Schwellung abklingt und die Heilung voranschreitet. Sie sollten vermeiden, die Nase in den ersten zwei Wochen zu putzen, um Nasenblutungen zu verhindern.

Die überwiegende Zahl der Patienten schafft es, in den ersten Tagen nach dem Eingriff einfache Tätigkeiten auszuüben. Wir raten Ihnen aber, alle körperlich anstrengenden Aktivitäten in den ersten zwei Wochen zu unterlassen. Eine Woche nach dem Eingriff bekommen Sie einen Folgetermin, in dem die Nähte und Wattierungen entfernt werden. In einem zweiten Termin in zehn bis zwölf Tagen werden die Pflaster und die Schiene entfernt. Schwellungen und Blutergüsse sind in der Regel soweit zurückgegangen, dass soziale Aktivitäten wieder aufgenommen werden können. Falls Sie Brillenträger sind, tragen Sie in den kommenden vier Wochen keine Brille oder befestigen Sie diese nicht auf der Stirn, um Kompressionen auf dem Nasenknochen zu vermeiden.

Unsere Leistungen

  • Abtragen überschüssiger Knochen- und Knorpelanteile (z.B. bei einer Höckernase)
  • Verschmälerung des Nasenrückens
  • Neuformung der Nasenspitze
  • Verschmälerung der Nasenflügel
  • Auffüllen von Einsenkungen durch Knochen- und Knorpelverpflanzungen (z.B. bei einer Sattelnase)
  • Begradigung krummer Nasenteile (z.B. bei einer Schiefnase)
  • Anpassung der Kinnlinie mit Implantat
  • Nach der Operation ist ein stationärer Aufenthalt für eine Nacht vorgesehen
  • In den ersten Tagen nach der Operation ist mit einer Schwellung der Augen zu rechnen. Lagern Sie den Kopf im Bett hoch, um den Rückgang von Schwellungen zu beschleunigen.
  • Nach der Operation mit Formveränderung des Nasenrückens ist eine Nasenschiene für 1 Woche notwendig
  • Wird lediglich die Nasenspitze korrigiert ist mit nur mit einer leichten Schwellung der Nasenspitze für wenige Tage zu rechnen. Eine Nasenschiene ist dann nicht notwendig und der Eingriff kann ambulant durchgeführt werden.

Wissenswertes zur OP auf einen Blick

  • Voraussetzung: realistische Erwartung und gute körperliche und psychische Verfassunng.
  • 2 Wochen vor dem Eingriff Rauchen und Alkoholkonsum reduzieren
  • 2 Wochen vor OP keine aspirinhaltigen Medikamente einnehmen
  • Ein kleines Blutbild (Prä-OP1) wird benötigt
  • Narkose: Lokalanästhesie oder Vollnarkose
  • kaum sichtbare Narben
  • Operation ist relativ schmerzfrei
  • nach ca. 1-2 Wochen ist der Patient wieder gesellschaftsfähig
  • OP-Dauer: ca. 2 – 3,5 Stunden
  • Klinikaufenthalt: stationär oder ambulant
  • Nachkontrolle nach 10 Tagen und ca. nach 4 Wochen
  • Sportliche Aktivitäten sollten für 4-6 Wochen nach der OP gemieden werden.

Patientenmeinungen

“Sehr nettes Team, Super Betreuung, tolles Ergebnis ”

“100%ige Zufriedenheit! Ich hätte mir kein besseres Ergebnis vorstellen können. Und ich würde jederzeit wieder dieselbe Entscheidung zwecks Ärztin oder Klinik treffen.”

“Die OP lief einwandfrei, auch war meine Ärztin sehr zuvorkommend und freundlich. Man fühlte sich bei ihr in guten Händen. Sie kümmerte sich auch sehr gut um meine Wünsche und Sorgen.”

“Ich fühlte mich sehr wohl und gut verstanden. Sowohl nach der OP als auch davor, kümmerte man sich sehr gut um mich und es war immer jemand da. Auch Herr Doktor Stettner ist sehr kompetent und ich hab mich in guten Händen gefühlt.”

“Freundliche und kompetente Beratung durch das gesamte Team, so gut wie keine Schmerzen, sehr gute Nachbetreuung”

Quelle: docinsider.de

Was kostet eine Nasenkorrektur?

Die individuellen Kosten erfahren Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch. Deshalb laden wir Sie heute auf eine Tasse Kaffee oder Tee zu uns nach Fürth ein. Vereinbaren Sie doch gleichen Ihren Termin unter 0911/9714-720 oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service. 

Gerne können wir für Ihre Behandlungskosten auch eine Ratenzahlung vereinbaren. Natürlich können Sie alle unsere Leistungen auch bequem finanzieren. Hier arbeiten wir mit medkred zusammen. Sprechen Sie uns einfach an!

Gute Gründe, die für uns sprechen!

  • Sie stehen bei uns im Mittelpunkt
  • Unsere Ärzte verfügen alle über eine langjährige Erfahrung in ihrem Fachgebiet
  • Wir beraten Sie individuell und ausführlich
  • Unsere Klinik ist hochmodern ausgestattet
  • Wir bieten Qualität zu fairen Preisen
  • Über 700 Patienten vertrauen uns jedes Jahr

Haben Sie noch Fragen?

Click to Call:

Rufen Sie uns gerne an und vereinbaren Sie noch heute einen persönlichen Beratungstermin.