statue-748238_1280

Brustvergrößerung – Ihre persönliche Entscheidung

Sie spielen mit dem Gedanken Ihre Brust vergrößern zu lassen?

Wichtig ist, sich bei dieser Entscheidung Zeit zu lassen und Vor- und Nachteile genau abzuwägen.

Regel Nr. 1: Diese Entscheidung sollten Sie nie von Außenstehenden abhängig machen. Einzig und allein Ihr Wunsch und Ihre Vorstellungen zählen. Dabei sollten Sie folgende Faktoren berücksichtigen:

Ist eine Brustvergrößerung bei Ihnen wirklich notwendig?

Es ist Ihre persönliche Entscheidung, ob Sie sich ästhetisch verändern möchten. Sie müssen es für sich selbst herausfinden, was Ihre genaue Motivation dazu ist. So ein Eingriff kommt nur in Frage, wenn Sie sich mit ihrem Busen nicht wohl fühlen und dauerhaft das Gefühl haben, dass Ihr Körper so nicht passt, Sie ständig damit unzufrieden sind und der Blick in den Spiegel einen unglücklich macht. Lassen Sie sich dabei nicht von der Meinung anderer beeinflussen. Außenstehende können nicht über Ihr Körpergefühl und die Größe Ihrer Brust urteilen.

Informieren Sie sich ausreichend über den Eingriff

Lesen Sie sich ein und informieren sich umfassend über Vor- und Nachteile einer chirurgischen Brustvbergrößerung. Lassen Sie sich Unterlagen und Informationen zuschicken. Nicht zu vernachlässigen sind die Informationen zur Narkose. Kennen Sie eventuell Freundinnen, die schon eine Brustvergrößerung vorgenommen haben? Ein vertrautes Gespäch über ihre Erfahrungen kann auch hilfreich zur Entscheidungsfindung sein. Ein Beratungsgespräch mit dem Arzt Ihrer Wahl soll keine Fragen und Ängste ungeklärt lassen.

Vor diesem Eingriff müssen auch diese Faktoren berücksichtigt werden: Sie müssen gesund sein, Sie müssen wissen, was Sie bei der Operation erwartet und das Ergebnis einschätzen können. Achten Sie bei der Wahl der Klinik ebenfalls auf Hygiene, Atmosphäre, Nachsorge etc.

Lassen Sie sich Zeit
Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um die Informationen zu verarbeiten und ein Pro und Kontra sorgfältig abzuwägen. Gute Entscheidungen sollen wohl überlegt sein.

Finden Sie den passenden Arzt

Nur mit einem positiven Verhältnis und einem guten Bauchgefühl zwischen Ihnen und Ihrem Arzt können Sie sich dazu entscheiden. Achten Sie darauf, dass der Arzt Sie ausreichend informiert, auf Ihre Fragen eingeht, sich Zeit für Sie nimmt. Wenn die Beratung einfühlsam und professionell ist, werden Sie Vertrauen aufbauen können und sich sicher dabei fühlen. Sie müssen in Ihrem Anliegen enst genommen werden. Lassen Sie sich keinesfalls schnell zu einem Termin für die Operation überreden.

Sind alle genannten Punkte erfüllt, Sie sind sich über Ihre Entscheidung sicher, Sie haben den Arzt Ihres Vertrauens gefunden, die Klinik sagt Ihnen zu – dann wird der Eingriff mit einem geringen Risiko, wenig Nebenwirkungen und ohne es zu bereuen einhergehen.